• Marc Bochsler

Kantonsrat stimmt für eine kleine Entlastung der Prämienzahlenden

Am 16. Mai 2022 hat der Kantonsrat dem Gegenvorschlag des Regierungsrates zu einer Volksinitiative der SVP mit 116 zu 49 Stimmen zugestimmt. Der Gegenvorschlag sieht vor, dass für Ledige der Pauschalabzug auf 2'900 Franken und für Verheiratete auf 5'800 Franken angehoben werden soll.


Die Entlastung dieser kleinen Erhöhung des Pauschalabzugs ist für die Steuerzahler im Kanton Zürich sehr überschaubar, wie die untenstehende Übersicht aufzeigt. Dieser Rabatt reicht nicht aus, um nur schon die sich abzeichnende Prämienerhöhung des nächsten Jahres abzufedern.


Ich danke Stefan Schmid (SVP), dass er seine Initaitive trotz dieses Gegenvorschlages nicht zurückzieht und die Stimmbürger/Innen darüber abstimmen können.









33 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen